Die Kunst der Chakrenheilung wird seit Jahrhunderten angewandt, um wichtige Energiezentren in unserem Körper, die Chakren, auszugleichen. Bei der Chakrenheilung können wir eine Reihe verschiedener Hilfsmittel wie Edelsteine oder Meditation verwenden. Das Endergebnis ist ein körperlich gesünderer Körper und ein glücklicheres, friedlicheres Ich.

Nach Ansicht der Anhänger der Chakra-Heilung haben wir alle sieben Hauptchakren, die den lebenswichtigen Bereichen unseres Körpers und den emotionalen und spirituellen Aspekten unseres Lebens entsprechen. Die sieben Chakren bilden eine Linie von der Basis der Wirbelsäule bis zum Scheitel des Kopfes. Die Chakren haben ihre eigene Farbe, Schwingungsfrequenz und ihr eigenes Symbol. Das erste Chakra zum Beispiel befindet sich an der Basis der Wirbelsäule und ist als Wurzelchakra bekannt. Dieses Chakra steuert die Wirbelsäule, die Nieren, die Beine, die Füße, den Mastdarm und das Immunsystem. Wenn dieses Chakra aus dem Gleichgewicht gerät, kann es zu Schmerzen im unteren Rücken, Krampfadern, Beinkrämpfen, Rektumbeschwerden, Depressionen und Störungen des Immunsystems führen. Ein Mangel an Gleichgewicht im Wurzelchakra kann durch ein geringes Selbstwertgefühl, Unsicherheit oder familiäre Sorgen verursacht werden. Weitere Chakren sind das Sakral-, Solarplexus-, Herz-, Hals-, Stirn- und Kronenchakra. Jedes Energiezentrum muss unabhängig von den anderen in der richtigen Frequenz schwingen, damit der gesamte Körper in Harmonie schwingen kann. Daher ist jedes Chakra für das optimale Funktionieren des Körpers gemäß der Chakra-Heiltradition gleichermaßen wichtig.


Trage die Energy der Edelsteine in deiner Mode und deinem Zuhause:

Daily Energy
LightPinkLightPink
SandSand
59 
Daily energy
BlackBlack
MCRoseMCRose
TaupeTaupe
59 

Viele mächtige Werkzeuge können die Schwingung des Chakras beeinflussen, und hier kommt der Chakraausgleich ins Spiel. Chakra-Edelsteine, die menschliche Stimme, Musik, Gesänge, Mantras und Chakra-Meditation bringen die Frequenz der Chakren wieder in die richtige Schwingungsausrichtung. Das Wurzelchakra wird zum Beispiel stark von den Edelsteinen Hämatit, Onyx, Rubin oder Granat beeinflusst. Bei der Chakra-Heilung kann ein Therapeut einen oder alle diese Chakra-Edelsteine verwenden, um dein Wurzelchakra zu reinigen und in Harmonie zu bringen.

Die Chakra-Meditation kann auch dazu verwendet werden, die Chakra-Zentren zu öffnen und den Fluss der positiven psychischen Energie in deinem Körper zu verbessern. Während der Meditation konzentrierst du dich einfach auf jedes Chakra, beginnend mit dem ersten und arbeitest dich bis zu deinem Kronenchakra vor. Indem du dir den Energiefluss von Chakra zu Chakra vorstellest, hilfst du, Blockaden in den einzelnen Energiezentren zu beseitigen, die möglicherweise Schmerzen und Krankheiten verursachen.

Da die Chakren jedes Organ und System im Körper steuern, hat die Chakrenheilung weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheit. Der Ausgleich der Chakren kann zu einer verbesserten Herz-, Lungen-, Gehirn-, Immun- und Verdauungsfunktion führen und auch bei Depressionen, Angstzuständen und anderen emotionalen Ungleichgewichten helfen. Viele glauben, dass die Chakren die Macht haben, unser Leben sowohl physisch als auch spirituell zu verändern. Nur wenn unsere Chakren im Einklang sind, können wir wirklich Zugang zu höheren Bewusstseinsebenen finden.

Wenn die kraftvolle Kunst der Chakra-Heilung für dich faszinierend klingt, solltest du einen erfahrenen Chakra-Heiler aufsuchen. Ein guter Heiler wird dir viele Fragen zu deiner Gesundheit stellen, um herauszufinden, welche deiner Chakren am meisten blockiert oder unausgeglichen sind. Danach kann er oder sie eine Reihe von Hilfsmitteln einsetzen, um deine Energiezentren in eine harmonische Schwingung zu bringen.

Erfahre mehr über Edelsteine / Kristalle und Heilsteine

Edelsteine / Kristalle und Heilsteine in deiner Bekleidung

Wir verwenden Cookies. Ist das ok für dich?