Die Aufgabe von Eltern und Angehörigen ist es kleine Kinder vor jeglicher negativer Energie zu schützen. Damit ist es jedoch nicht getan. Es ist auch deine Aufgabe die ureigene Energie von Kindern z.B. die Intuition und Selbstbewusstsein zu fördern. Kristalle können dabei helfen die Aura der Kinder zu schützen und ihre Energie möglichst lange im Gleichgewicht zu halten.

Die ureigene Energie von Kindern ist heilig

Immer wenn ein Baby geboren wird, erhält es eine ureigene reine starke positive Energie. Zu sehen ist das lange Zeit in den liebevollen, feinen Augen dieses neuen Lebens. Dabei ist es egal ob es eher der Mutter oder dem Vater ähnlich sieht. Doch schon kurz nach Geburt ist dieses winzige Wesen den Energien von anderen ausgesetzt. Dabei geht es weniger um Hebammen und Ärzte sondern viel mehr um die Mutter und alle weiteren engeren Angehörigen.

Ab diesem Zeitpunkt obliegt es also den Eltern nur Menschen in die Nähe des Kindes zu lassen die an die Kraft und den Lebenssinn dieses Neugeborenen glauben. Wie schon gesagt, ist die Energie sehr mächtig und lässt sich nicht so leicht aus dem Gleichgewicht bringen oder einschränken. Dennoch gilt es bereits am ersten Tag darauf zu achten, wer sich dem Baby nähert.

Kristalle bzw. Edelsteine schon bei der Geburt einsetzen

Zahlreiche Heiler, Reiki-Experten und Kristall-Heiler empfehlen bereits bei der Geburt mit Kristallen zu arbeiten. Grundsätzlich ist dagegen nichts einzuwenden allerdings ist dies vor allem dann notwendig wenn du weißt, dass Menschen in die Nähe deines Kindes kommen die ihm evtl. nicht so wohlgesonnen sind. In solchen Fällen sind Amethyst und Bergkristall die Edelsteine der ersten Wahl. Sie sollten jedoch von dir vorher tatsächlich gereinigt worden sein. Anschließend kannst du sie in die Decke einwickeln in der auch dein kleiner Wurm eingewickelt ist. Drei bis vier Stück sollten reichen um die negative Energie anderer Menschen nicht auf dein Kind einwirken lassen zu können.

Eine weitere Möglichkeit ist es, die Kristalle am Rand der Wiege bzw. der Liegefläche zu platzieren. Menschen mit negativer Energie trauen sich häufig nicht, das Kind auf den Arm zu nehmen und halten sich sehr zurück. Pauschal kann man dies allerdings nicht sagen, da manche auch einfach keine Erfahrung mit einem Baby haben und sich daher fürchten etwas falsch zu machen.

Kristalle bzw. Edelsteine während der ersten Jahre eines Kindes

Die ersten Monate und Jahre eines Kindes sind sehr entscheidend für dessen Gesundheit und Energie. Während dieser Zeit müssen die Eltern dafür sorgen, dass möglichst wenig Stress, Ärger und Probleme in der Umgebung vorhanden sind. Die Entscheidung ein Kind in die Welt zu setzen bedeutet auch, seine eigene Kraft für dies aufzuwenden und eigene Wünsche, Träume und Begierden zumindest für eine gewisse Zeit in den Hintergrund zu stellen. Ein Kind hat niemals die Schuld für etwas. Ein Kind ist niemals ein Klotz am Bein. Ein Kind ist niemals ein Fehler. Und dennoch wirst du an deine persönlichen Grenzen stoßen.

Du wirst erschöpft sein. Du wirst genervt sein. Du wirst wütend sein. Denn ein Kind ist die größte Herausforderung und Verantwortung die du annehmen bzw. übernehmen konntest. Es spielt keine Rolle ob das Kind geplant war. Es spielt keine Rolle ob die Eltern noch zusammen sind. Es spielt keine Rolle ob ihr euch ein Kind finanziell überhaupt leisten könnt. Es ist entstanden weil es so sein sollte. Weil eine Energie durch euch geflossen ist, die dazu führte einer Seele wieder die Möglichkeit zu geben neue Erfahrungen auf der Erde zu machen. Das Kind hat seine Daseinsberechtigung erhalten und nun ist es an euch diesem jungen Lebewesen zu helfen die besten Voraussetzungen für seine eigenen Erfahrungen zu haben. Euer Kind bekommt immer mit wenn etwas nicht stimmt. Es fühlt wenn mit eurer Energie etwas nicht stimmt. Es spürt es ob ihr wollt oder nicht. Deshalb ist auch die Energiearbeit bei sich selbst für Eltern noch wichtiger als bei Kinderlosen. Kristalle bzw. Edelsteine sind dazu da, um eure eigenen Krisen und Probleme, nicht auf euer Kind übertragen zu lassen. Dafür gibt es verschiedene Methoden.

  1. Kristalle / Edelsteine im Kinderzimmer bzw. der Spielecke
    Je älter das Kind wird umso mehr wird es seinen eigenen Raum benötigen. Sei es in Form eines Kinderzimmers oder einer Spielecke z.B. im Wohnzimmer. An diesen Orten sollte das Kind beschützt sein vor Problemen, Gesprächen, Gedanken und weiteren negativen Einflüssen mit denen ihr euch beschäftigen müsst. Das bedeutet vor allem, wenn zwischen den Eltern ein Problem herrscht, solltet ihr das Kind in seine sichere Umgebung setzen bzw. schicken bis ihr wieder ok seid. Im Kinderzimmer platziert ihr Rosenquarz und Bergkristall in alle vier Ecken des Raumes. Nehmt dazu relativ große Kristalle die euer Kind niemals verschlucken kann. Kinder fühlen sich nämlich von den Kristallen noch viel intensiver angezogen als wir Erwachsenen. Amethyst als Heilkristall ist eher für ältere Kinder gedacht sobald die ersten “Einschläge” von extern auf die Energie des Kindes kommen.
  2. Kristalle / Edelsteine in der Kleidung des Kindes
    Wenn ihr auf Nummer sicher gehen möchtet, gibt es noch die Möglichkeit der Crystal-Shirts für Kinder. Sie beinhalten Rosenquarz, Bergkristall und Amethyst. Die Modelinie von INDAVID ist vor allem dafür gedacht, wenn du unterwegs bist mit deinem Kind bzw. wenn es irgendwo alleine ist. Mit Hilfe dieser Kristalle ist dein Junge oder Mädchen auch geschützt wo es keinen persönlichen Rückzugsort mit Kristallen gibt. Die Oberteile sind bewusst sehr kindlich gestaltet und kommen bei den Kindern sehr gut an.

Kristalle bzw. Edelsteine bei älteren Kindern und Jugendlichen

Wir alle wissen noch aus eigener Erfahrung wie gemein und verletzend andere Kinder, Lehrer und andere Erwachsene zu unserer sensiblen Seele sein können. Es geht nicht darum, dein Kind von allem fernzuhalten was es schwächen könnte sondern es so stark zu machen, dass auch der ein oder andere Angriff auf seine Seele und Energie keine größeren Schäden hinterlässt. Je älter dein Kind wird umso weniger Einfluss wirst du haben. Mit welchen Freunden es sich umgibt, an welchen Orten es sich aufhält oder welche Taten es vollbringt. All diese Dinge sind irgendwann nur noch schwer kontrollierbar. Du kannst deiner Tochter oder deinem Sohn vor allem zwei Dinge mitgeben. Das Gefühl immer geliebt zu werden egal was passiert. Und ein sicheres angenehmes Zuhause in das er oder sie jederzeit zurückkehren kann und immer willkommen ist. Während der Zeit wenn dein Kind nicht in deiner Nähe ist, kannst du folgendes als Unterstützung unternehmen:

  1. Schmuck mit Kristallen
    Edelstein- bzw. Kristallschmuck gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Von wunderschönen Ketten bis hin zu Armbändern wirst du so einiges finden. Amethyst, Rosenquarz und Bergkristall sind hier nach wie vor die richtige Wahl. Da wir aber auch alle wissen, wie wählerisch Kinder und Jugendliche sind, solltest du den Schmuck gemeinsam mit deiner Tochter aussuchen. Im Internet wirst du einige Anbieter finden. Such dir etwas aus und zeig es deiner Tochter oder lass sie ggf. selbst etwas anderes aussuchen. Meistens ist ein einer Kette oder Armband nur ein Kristall verarbeitet. Vielleicht ist es möglich, z.B. einen Ring mit Amethyst zu wählen und eine Halskette mit Rosenquarz oder Bergkristall. Auf diese Weise werden alle Kristalle gleichzeitig getragen. Für Jungs wird es etwas schwerer die passenden Objekte zu finden. Doch auch hierfür gibt es schon einige Anbieter. Achte jedoch immer auf den Preis. Billig ist hier keine Lösung und dein Kind sollte es dir wert sein auch mal etwas mehr in seinen Schutz zu investieren.
  2. Mode mit Kristallen
    Die INDAVID Mode-Kollektion für Kinder ist eine weitere Möglichkeit dein Kind zu schützen und zu stärken. In diesen Oberteilen ist ausreichend Rosenquarz, Bergkristall und Amethyst verarbeitet. Sollten die Motive nicht mehr dem Geschmack deines Jugendlichen entsprechen kannst du dir auch eine Kollektion aussuchen in der ebenfalls zumindest zwei der genannten Kristalle enthalten sind. Die Energy-Oberteile von INDAVID sind zwar nicht günstig aber auch nicht teurer als andere qualitativ hochwertige Mode. Dein Kind ist damit jederzeit vor negativen Einflüssen geschützt und wie wir alle wissen gibt es davon inzwischen genug.

Falls du dir bei deinem Kind sorgen zum Thema “Selbstbewusstsein” machst, kannst du auch dieses Kristall-Ritual mit deinem Kind durchführen.