In und mit diesem Beitrag bzw. Kristall-Ritual appellieren wir daran, dein Körpergefühl wahrzunehmen und dich darum zu kümmern. Dein Körper, wie auch dein Geist, ist ein Teil von dir in diesem Leben. Beides sollte in einem guten heiligen Zustand sein. 

Das unterschätzte Körpergefühl

Im spirituellen Segment wird gern und viel über den Geist gesprochen. Es geht um die Heilung des inneren Kindes, die Heilung nach dem Verlust eines geliebten Menschen, die Steigerung der mentalen Kraft oder viele andere Themen die sehr wichtig sind im persönlichen Wachstum oder der persönlichen Zufriedenheit. Umso mehr man in diese Bereiche einsteigt, gerät der Körper in den Hintergrund.
Natürlich versucht man sich von materiellen, optischen und oberflächlichen Elementen zu lösen. Schließlich geht es um den Geist den man erforschen möchte und über den man Heilung erfahren will. Vergessen wird dabei, dass wir nach wie vor, in einem physischen Körper leben und die visuellen Sinne einen hohen Stellenwert einnehmen. Möchten wir ein Teil der Gesellschaft sein und bleiben, so müssen wir auch mit den anderen Menschen interagieren. Spätestens dabei, spielt unsere Erscheinung wieder eine Rolle.

Nun kann man darüber philosophieren ob diese Gesellschaft oberflächlich und materiell ist. Man kann sie verteufeln und beschimpfen. Dennoch müssen und möchten die meisten von uns am täglichen Leben teilnehmen. Ein Leben in dem auch unser Körper für uns und andere wichtig ist.

Schätzt du deinen Körper?

Dein Körper zeigt deine geistige Gesundheit und Stärke. Selbstwertgefühl und Selbstliebe sind auch am Körper sehr deutlich abzulesen. Menschen die sich nicht um ihren Körper kümmern, haben meistens auch geistige Probleme in Form von Unzufriedenheit oder fehlendem Selbstwert. Wenn wir ehrlich sind und in den Spiegel sehen, wird uns vieles darin auffallen was wir auch in unserem Geist wiederfinden. Wer sich viel mit geistiger Gesundheit beschäftigt, erkennt sehr schnell an den Augen eines anderen Menschen ob dieser wirklich glücklich ist.

Die Augen sind tatsächlich ein kleines Tor zur Seele und offenbaren zumindest einen kleinen Blick hinein. Natürlich können wir oberflächlich vieles vertuschen. Viele Frauen schminken sich täglich um ihre Müdigkeit nicht zu zeigen. Dabei sind sie nicht nur körperlich müde sondern auch geistig. Viele Frauen schminken bewusst ihre Augen damit diese größer und leuchtender wirken. Dabei vertuschen sie nur die Leere in ihrer Seele. Viele Frauen lassen sich an zahlreichen Körperteilen operieren. Dabei möchten sie in Wahrheit ihr Selbstbewusstsein aufbauen. Viele Männer trainieren ihre Muskeln nicht um damit tatsächlich stärker zu sein sondern weil sie damit emotionale Stärke zeigen möchten. All dies ist in Ordnung. All dies sind auch Maßnahmen um deinen Geist zu heilen oder zu stärken. Deshalb ist es wichtig, all diese scheinbare Oberflächlichkeit nicht zu verteufeln.

Schönheit macht auch den Geist glücklich

Der Mensch mag jeher schöne Dinge. Was dabei schön ist, liegt natürlich im Auge des Betrachters. Tatsächlich ist Schönheit subjektiv. Doch eines ist sicher, wenn du etwas schön empfindest dann macht es dich glücklich. Wenn du dich selbst als schön empfindest macht es dich auch mental stärker und steigert deine eigene positive Energie. Jeder von uns kennt das Gefühl wenn wir uns ein neues Kleidungsstück gekauft haben, am ersten Tag anziehen und direkt besser fühlen.

Das gleiche passiert übrigens nicht nur bei neuen Kleidungsstücken sondern auch bei unseren Lieblingen. Wir fühlen uns wohl, erhöhen unsere Energie und strahlen dies auch entsprechend in unserem Alltag aus. Viele spirituelle Lehrer würden dies als primitiv und Festhängen in der materiellen Welt bezeichnen. Doch wir sind nach wie vor ein visuelles Wesen in einer materiellen Realität und daher ist es nur natürlich dass uns diese vermeintliche Oberflächlichkeit auch mental beeinflusst.

Ebenso wie positiv kann uns optische Erscheinungsbild unseres Körpers und Daseins auch negativ beeinflussen. Wer ständig unzufrieden ist mit seinem Körper, überall etwas auszusetzen hat und sich womöglich sogar noch mit anderen vergleicht oder auch den Alterungsprozess einfach nicht anerkennen möchte, wird noch so viel an seinem Geist arbeiten können. Jeglicher Blick in den Spiegel oder an sich herab wird die geistige Arbeit zurückwerfen.

In der Meditation spielt dein Erscheinungsbild keine Rolle. Im Alltag eben schon.

Die meisten Menschen können es sich gar nicht leisten den ganzen Tag nur zu meditieren oder über das Leben zu philosophieren. Selbst wenn du geschäftlich nicht viel mit anderen Menschen zu tun hast so wirst du im Privatleben immer wieder im sozialen Leben mit Fremden zusammentreffen. Da die meisten tatsächlich ihren Lebensunterhalt irgendwie bestreiten müssen so ist die Arbeitsstelle ein Ort an dem das Erscheinungsbild eine Rolle spielt. Sei es die Verkäuferin an der Kasse, die Beraterin in einer Bank oder die Verkäuferin in der Eisdiele. Sei es die Büroangestellte, die Dame in der Verwaltung oder die Lehrerin in der Schule. All diese Jobs beinhalten auch die sozialen Kontakte zu Kunden und Geschäftspartnern. In einigen Jobs gehört es zudem dazu, dass du selbst stark auftrittst und einen guten optischen Eindruck auf deinen gegenüber ausübst. Dabei geht es nicht um Attraktivität oder “Schönheit” sondern viel mehr um Selbstbewusstsein und Durchsetzungskraft. Wenn du dich in “deiner Haut” wohlfühlst, d.h. so wie du heute aussiehst, so wirst du dich automatisch auch besser fühlen und deine persönlichen Wünsche durchsetzen können. Du wirst von deinem gegenüber ganz anders geschätzt und eingeschätzt als wenn der oder diejenige von dir ein schlechtes Bild hat. Dabei spielt natürlich Authentizität eine bedeutende Rolle. So sollst du mit deinem visuellen Bild nicht gegen deine innere Natur agieren oder eine Person darstellen die du gar nicht bist.

Bist du grundsätzlich ein sehr schüchterner Mensch solltest du natürlich nach Außen hin nicht die extrovertierte Rakete spielen. Doch, wenn du dich selbst ein wenig pusht weil du weißt du hast heute einen Termin in dem du dich durchsetzen musst, so kannst du dies durchaus durch optische Elemente verstärken. Als schüchterne Person stehst du vermutlich eher auf dezente Farben sowohl was deine Schminke als auch deine Kleidung angeht. Würdest du nun aber hier und da einen kleinen Akzent einbinden, der auch dich selbst etwas aus deiner Schüchternheit herauszieht und dies auch deinem Gegenüber klar macht, so könntest tatsächlich leichter an dein Ziel kommen bzw. deine Gedanken besser durchbringen.

Darum geht es auch beim Körpergefühl. Du sollst tatsächlich authentisch bleiben und dich nicht für andere verändern. Du sollst nicht etwas an dir ändern oder machen was du selbst nicht möchtest. Du sollst nicht etwas im Spiegel sehen wollen was du innerlich gar nicht bist.
Vor einiger Zeit sagte mal eine Freundin zur anderen: “Ich möchte auch solch eine fantastische extrem sexuelle Ausstrahlung auf Männer haben wie du!” Als ich das hörte dachte ich mir, wieso sie sich das denn wünsche? Immerhin ist sie eine attraktive Frau doch eben auch ein anderer Typ als diese besagte Freundin. Da ich beide Frauen kannte, wusste ich wie grundverschieden sie eigentlich sind. Sowohl optisch als auch charakterlich.

Der Wunsch vieler Frauen wie auch Männer genau so zu sein wie andere

Dieses Beispiel ist kein Einzelfall. Tatsächlich gibt es unglaublich viele Menschen die davon träumen so auszusehen wie die beste Freundin, der Kumpel oder wie in den meisten Fällen sogar wie Stars oder bekannte Persönlichkeiten. In Wahrheit streben sie nicht nur nach dieser Optik weil sie mit ihrem eigenen Leben oder Teilen davon nicht zufrieden sind. Sie wünschen sich durch ein neues optisches Erscheinungsbild am Ende die gleichen Vorzüge genießen zu dürfen wie diese Vorbilder.

Im oben genannten Beispiel möchte eine natürlich hübsche Frau um einiges sexuell attraktiver auf Männer wirken. Sie glaubt, dass sie dadurch von mehr Männern angesprochen wird, von mehr Männern begehrt und von mehr Männern geschätzt wird. Die Realität ist jedoch, von außen betrachtet, eine ganz andere. Die bewunderte Frau hat zwar tatsächlich mehr Aufsehen von einer gewissen Art Männern doch ebenso wie ihre Nachahmerin hat auch sie noch nicht die Liebe ihres Lebens gefunden. Obwohl es ein erklärtes Ziel von ihr ist. D.h. selbst durch ein sehr anziehendes Auftreten hat sie noch nicht mehr Glück gehabt als die andere. Trotzdem gilt sie als Vorbild für ihre Freundin. Männer haben übrigens ähnliche Trugschlüsse. Sie denken durch mehr Muskeln würden sie mehr Chancen bei Frauen haben und dadurch wohl eher ihre Liebe finden.

Nun zeigt die Erfahrung jedoch deutlich, und das wirst du aus deinem eigenen Umfeld bestätigen können, dass das Glück der Liebe eben nicht nur auf dem Aussehen basiert. Es geht beim Körpergefühl nämlich um etwas Anderes. Bist du mit dir, deinem Geist und auch deinem optischen Erscheinungsbild zufrieden, so wirst du eine Aura haben der kaum jemand widerstehen kann. Und auch hier muss man wieder relativieren. Deine Aura bewirkt einige sehr unterschiedliche Reaktionen.

Was deine Aura mit deinem Körpergefühl zu tun hat

Deine Aura ist etwas, was du und andere nicht sehen können. Sie entsteht aus deinem Inneren. Aus deinen Gefühlen und deinem Geist. Ein gestörtes Körpergefühl wird deine Aura auch negativ beeinflussen. Jemand mit einer starken Aura wird auch als stark wahrgenommen. Jemand mit einer schwachen Aura wird schwach wahrgenommen. Das hat mit der optischen Erscheinung objektiv nicht viel zu tun. Manche mögen die Aura auch Charisma nennen. Du kennst das sicherlich von Menschen die optisch nicht den “idealen” entsprechen und trotzdem extrem anziehend wirken. So kommt es auch zu Pärchen die auf den ersten Blick sehr unterschiedlich sind. Eine sehr attraktive Frau mit einem, optisch gesehen, durchschnittlichen Mann. Oder eben andersrum. In solch einem Fall, ist einer von beiden mit einer sehr guten Aura gesegnet. Gesegnet bedeutet in diesem Zusammenhang jedoch nicht, dass er diese Aura einfach so geschenkt bekommen hat. Sondern er hat vermutlich an sich und seinen Themen gearbeitet. Er ist vermutlich in vielen Bereichen in reinem mit sich. Das Sahnehäubchen ist, dass er oder sie auch mit seinem Körpergefühl zufrieden ist. So ist die Aura sehr rein und ungestört.

Andererseits wirst du sicherlich Menschen kennen die rein optisch gesehen sehr gut aussehen und viele der allgemeinen Schönheitsidealen entsprechen. Dennoch ziehen sie dich nicht an. Keiner würde bestreiten, dass diese Menschen gut aussehen. Vermutlich sind sie sogar für viele Menschen Vorbilder. Dennoch fehlt ihnen das besondere Etwas was du als anziehend empfindest.

Bist du an einem Punkt in deinem Leben angelangt, bei dem du dich von Oberflächlichkeiten nicht mehr beeindrucken lässt fällt es dir viel leichter mit solchen besonders “hübschen” Menschen umzugehen. Du erkennst eine tatsächlich wunderschöne Optik, eine bezaubernde Schale, doch sie verunsichert dich nicht mehr. Wenn du diesen Punkt mit deinem inneren Auge erreicht hast, bist du bereit die Aura eines Menschen zu sehen. Du wirst von ganz anderen Menschen beeindruckt sein als der Großteil der Menschheit. Du wirst viel weniger all den künstlichen Schönheiten folgen und viel mehr nach den Leuten suchen die eine einzigartige Aura besitzen. Du wirst natürlich auch bei einigen sehr schönen Menschen die zerstörerische Aura sehen und dich von ihnen fern halten.

Wie kannst du dein Körpergefühl stärken bzw. in Ordnung bringen?

Nun haben wir viel über den Unterschied zwischen Körpergefühl, optischer Erscheinung wie auch Aura gesprochen. Wie bringen wir nun alles in eine gesunde Ordnung? Die Antwort dazu ist gar nicht so einfach immerhin hängt sie davon ab, was du bereit bist für ein gutes Körpergefühl zu tun.

Du kannst ständig darüber jammern, dass du gerne schlanker wärst. Du kannst ständig darüber jammern, dass du gerne längeres oder fülligeres Haar hättest. Du kannst ständig darüber jammern, dass du gerne mehr Oberweite hättest. Alleine dein Gejammer wird nichts ändern. So hast du nur zwei Möglichkeiten. Akzeptierte wie du bist oder ändere dich. Nicht irgendwann sondern so bald wie möglich. Sei dir jedoch auch bewusst, dass einzelne Punkte dich selbst, deine Art, dein Leben, deine Erfolge und auch Verluste, nicht grundsätzlich ändern werden. Nur deine gesunde Aura hat die Macht größere Veränderungen in deinem Leben herbeizuführen. Wie wir erfahren haben, basiert die Aura allerdings nicht auf dem optischen Erscheinungsbild. Sie bildet dein Inneres ab. Deshalb empfehle ich dir, eher dich endlich so zu akzeptieren wie du bist und die Punkte welche du gerne kritisierst mit Kleinigkeiten zu überspielen. Das ist vermutlich nicht die Antwort die dir viele Coaches & Co. normalerweise geben. Wie komme ich dazu?

Seien wir ehrlich. Wenn dich gewisse optische Punkte an dir so massiv stören würden, wie du regelmäßig von dir denkst, hättest du schon längst etwas geändert. Somit ist der andere Weg, nämlich die Akzeptanz der anderen schönen Dinge an dir, vielleicht der effektivere Ansatz. Vielleicht lösen sich einige Punkte die du so bemängelst, wenn du grundsätzlich an deinem eigenen Körpergefühl arbeitest? Wie? Dafür gibt es einige Methoden und eine davon ist das folgende Kristall-Ritual.

Das Edelstein-Ritual für ein besseres Körpergefühl

Das folgende Edelstein-Ritual soll dein Körpergefühl wieder in ein ausgewogenes Verhältnis bringen und dir zeigen, dass du wertvoll und wichtig bist. Vor allem auch für dich selbst.

  1. Zieh dein Crystal-Oberteil an
  2. Setze dich auf eine weiche Unterlage und schließe deine Augen
  3. Lass die Schultern locker und versuche dich auf diesen Moment zu konzentrieren
  4. Sprich nun folgende Manifestationen
    Mein Körper bin ich
    Ich bin mein Körper
    Mein Körper und ich sind eins
    Ich schätze mich
    Ich begehre mich
    Ich liebe mich
    So wurde ich geschaffen
    So wurde ich gewollt
    So wurde ich geplant
    Ich bin liebevoll zu mir
    Ich bin fair zu mir
    Ich bin zufrieden mit mir
    Ich strahle Schönheit aus
    Ich strahle Anmut aus
    Ich strahle Liebe aus
    Mein Körper gehört mir
    Mein Körper liebt mich
    Mein Körper braucht mich
    Ich bin vollkommen
    Ich bin unperfekt perfekt
    Ich bin einzigartig
    Meine Aura ist rein
    Meine Aura ist frei
    Meine Aura ist heil
    Mein Körper ist mein Geist
    Mein Geist ist mein Körper
    Mein Körper und Geist sind eins
    Liebe durchströmt mich
    Liebe nährt mich
    Liebe akzeptiert mich
    Ich verzeihe mir
    Ich verzeihe dir
    Ich verzeihe allen
  5. Wiederhole diese Manifestationen bis zu drei Mal hintereinander und mache eine zweiminütige Pause dazwischen.
  6. Versuche dein Crystal-Oberteil in den Situationen zu tragen wo du dich optisch nicht so wohl fühlst.

Ich wünsche dir, dass du dich und deinen Körper jeden Tag ein Stück mehr liebst.