Mit diesem Kristall-Ritual soll deine Partnerschaft geheilt und von Negativem befreit werden. Wir zeigen dir auf, wie Kristalle bzw. Edelsteine dir helfen können, eine Beziehung in der Krise besser zu analysieren. Anschließend erklären wir dir, wie Kristalle und Edelsteine deine bzw. eure Liebe wieder festigen können.

Wieso eine langlebige Liebesbeziehung alles andere als einfach ist

Jeder von uns kennt diese wunderschönen Gefühle am Anfang einer Beziehung. Alles ist so neu und spannend. Man lernt den Partner praktisch jeden Tag noch besser kennen. Zugleich will man sowohl körperlich als auch geistig die ganze Zeit mit ihr bzw. ihm verbringen. In meinen Augen ist das noch nicht die Liebe. Es ist ein unglaublich tolles Gefühl des Verliebtseins und ich wünsche jedem Menschen, dass er diese Phase so lange wie möglich in seiner Beziehung erhalten kann. Dennoch müssen wir auch realistisch sein und verstehen, dass nach einigen Jahren das typische Verliebtsein Gefühl deutlich nachlässt. Spätestens nach fünf bis sieben Jahren gibt es an dem Partner nichts mehr Neues zu entdecken. Sexuell hat sich vieles eingespielt und jeder sollte wissen was dem bzw. der Partnerin gefällt und was nicht. Geistig wirst du die grundsätzlichen Einstellungen deines Partners kennengelernt haben und weißt wie er oder sie auf bestimmte Themen reagiert oder diese sieht. Ihr seid nun im Alltag angekommen. So wie schon viele erfolgreiche Liebesbeziehungen schon vor euch. Doch nach Erfolg fühlt es sich vielleicht gar nicht an und das muss es auch nicht.

Wieso der Alltag in einer Liebesbeziehung nichts Schlechtes ist

Viele beklagen, dass ihre Partnerschaft so alltäglich geworden ist. Langweilig und öde. Jeder Tag ist praktisch gleich. Doch die Frage ist, ob das wirklich nur auf deine Partnerschaft zutrifft oder ob dies nicht allgemein in deinem Leben so ist und du für deine Unzufriedenheit einfach einen Grund brauchst der leichter zu fassen ist. Was sich nun zunächst als Vorwurf anhört, soll eher eine Frage an dich selbst sein. Es gibt die These von einigen Sozialwissenschaftlern, dass die Menschen ca. alle sieben Jahre eine Veränderung in ihrem Leben brauchen um es für sich spannend zu halten. Das würde vielleicht auch erklären warum angeblich das siebte Jahr in einer Ehe so häufig das Trennungsjahr ist. Wenn wir nun deinen Alltag ansehen, gibt es darin viele gleichbleibende Konstanten die für dich dieses Leben und die darin enthaltenen Faktoren langweilig machen. Darunter fällt dein Partner, aber auch deine Wohnung, deine Nachbarn, dein Job, dein Umfeld, dein Auto und vieles mehr. Auf der anderen Seite bedeutet dieser Alltag auch eine sehr große Sicherheit. Du kannst dich darauf verlassen, dass du weißt was dein Partner mag oder nicht mag. Du kannst dich darauf verlassen, dass dein Leben vollkommen geregelt ist. Du kannst dich darauf verlassen, dass dein Partner um eine bestimmte Uhrzeit an einem bestimmten Ort ist. Du kannst dich auf ihn bzw. sie verlassen. Du kannst dich darauf verlassen, ein Dach über dem Kopf zu haben, deine Miete monatlich zu bezahlen, jeden Monat dein Gehalt zu bekommen und jeden Tag den gleichen Weg zur Arbeit zu bestreiten. All dies gibt dir bzw. euch viel Sicherheit. Das ist ein hohes Gut worüber ihr euch bewusst sein solltet. Der Alltag hat also nicht nur seine negativen Seiten und man sollte schätzen was ihr euch aufgebaut habt. Dennoch hast du das Gefühl, dass eure Beziehung nicht mehr intakt ist…

Seid ihr euch noch nahe?

Nähe. Echte Nähe. Besonders Paare nach dem ersten Kind kennen das Problem. Mit dem Neugeborenen ist kaum noch Zeit für echte Nähe. Dabei geht es nicht nur um Sex sondern auch Zärtlichkeiten, Gespräche oder einfach die unbeschwerte Zeit zu zweit. Gemeinsame Aktivitäten wie zusammen ins Fitness gehen, Kino, Partys oder Ähnliches fällt zunächst komplett weg. Ein Kind bedeutet höchste Aufmerksamkeit. Dabei ist vollkommen klar, dass die Nähe zum Partner leidet. In solch einer neuen Konstellation ist es wichtig, erst mal Geduld und Ruhe zu bewahren und zu verstehen, dass diese Zeit wieder vorüber geht. Natürlich wird das Kind oder die Kinder die nächsten Jahre viel Aufmerksamkeit benötigen aber gewisse Prozesse und Themen werden sich einpendeln. Leider sind tatsächlich die ersten Jahre nach der Geburt häufig die Zeit in der sich die Eltern trennen. Die neue Rolle ist eine Belastungsprüfung für jede Beziehung. Wie gesagt, es wird besser.

Die körperliche wie auch geistige Nähe sind essentiell für eine intakte und langlebige Liebesbeziehung.

Du kannst jemand anderen nur lieben, wenn du dich selbst liebst. Ein allseits bekannter Satz. Jeder von uns kennt das Gefühl einer persönlichen Krise. In dieser Phase fällt es schwer, seine Gefühle zu zeigen, Nähe aufzubauen oder zuzulassen. Vielleicht ist dein Partner viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, als dass er sich noch zusätzlich Gedanken um eure Beziehung oder dich machen kann. Sein oder ihr Einsatz für eure Liebe wird sich während dieser Zeit somit auf Sparflamme halten. In einigen Fällen kann es sogar zur Abweisung kommen. Was hilft einem Menschen am meisten, wenn er sich im Moment selbst nicht liebt? Die einfache Antwort: Deine Liebe. Die schwierige Antwort: Deine Liebe. Das hört sich nun paradox an, aber in der Realität ist es natürlich schwierig immer nur Liebe zu geben und keine zurückzubekommen. Das ist eine gewisse Zeit machbar doch auf lange Sicht nicht durchführbar. Deshalb ist es wichtig, dass der Partner mit der Krise an sich arbeitet und sich klar darüber wird wie er oder sie wieder zu sich findet. Dabei können unsere Kristall-Rituale helfen. Deine Liebe, in Form von Gesprächen, kleinen Aufmerksamkeiten und Geduld machen ihr übriges. Nochmal: Es kann eine persönliche Krise vorliegen für die du nichts kannst und auf die du nur begrenzten Einfluss hast. Die Hauptarbeit kann tatsächlich bei deinem Partner und sich selbst liegen. Dazu gehört zunächst, dass deinem Partner klar ist, dass er oder sie in einer Krise mit sich selbst steckt. Ein eher schwieriges Unterfangen welches viel mit Selbstreflexion zu tun hat. Die Erkenntnis, dass man selbst an sich arbeiten muss, ist für die meisten Menschen ein immenser Akt der Selbstüberwindung. Das Ergebnis ist dafür umso beeindruckender wenn man den Weg erstmal gegangen ist.

Wie baust du wieder Nähe auf wenn dein Partner keine Nähe möchte?

Der erste Schritt ist es, deine Selbstzweifel und Angst zur Seite zu legen. Angst ist generell ein schlechter Ratgeber und Weg. Bist du dir sicher, dass der Verlust von Nähe nicht an dir liegt, solltest du auch keine Selbstzweifel haben. Im Gegenteil. Du bist dir deiner Gefühle sicher, glaubst an eure Liebe und Beziehung. Liebe sollte nie zurückgehalten oder unterdrückt werden. Zuneigung in jeglicher Form ist eines der schönsten Gefühle die wir Menschen empfinden, verschenken und empfangen können. Mache dir somit dein eigenes Leben nicht schwerer als es sein muss. Zeige deine Gefühle in der Form wie du sie für richtig hältst. Die Liebe ist manchmal wie ein kleines kränkelndes Pflänzchen das einfach viel Zuneigung und Wasser benötigt. Irgendwann werden ihre Blüten wieder aufgehen. Sollten all deine Initiativen nichts bringen, kannst du dir wenigstens niemals vorhalten, dass du nicht alles versucht hast.

Das folgende Kristall-Ritual ist für beide Partner gedacht, da eine Liebesbeziehung nur funktioniert, wenn beide aktiv an dieser arbeiten.

  1. Zieht beide eure Crystal-Shirts an. Diese dienen dazu, die einzelnen Sätze in euren Kristallen zu manifestieren.
  2. Setzt euch gegenüber auf eine weiche Unterlage und schließt die Augen. Die folgenden Sätze sind für dich gedacht. Sorgt dafür, dass ihr absolut ungestört seid.
  3. Dein Partner sollte sich allein auf deine Stimme konzentrieren. Sprich folgende Sätze:
    Ich genieße deine Nähe
    Ich liebe deine Nähe
    Ich vermisse deine Nähe
    Ich liebe dich wie du bist
    Ich liebe dich am Tag
    Ich liebe dich in der Nacht
    Ich bin für dich da
    Ich höre dir zu
    Ich respektiere dich
    Ich wünsche dir Heilung
    Ich wünsche dir Klarheit
    Ich wünsche dir Erkenntnis
    Ich lache mit dir
    Ich weine mit dir
    Ich gehe mit dir
    Ich wünsche mir Verständnis
    Ich wünsche mir Geduld
    Ich wünsche mir Kraft
  4. Sprich alle Sätze langsam und mit einer zweiminütigen Pause.
  5. Beuge dich anschließend zu deinem Partner rüber und umarme sie oder ihn für 10 Minuten. Halte dabei deine Augen wieder geschlossen und bleibe mit deinen Gedanken nur bei ihr bzw. ihm.

Dieses Kristall-Ritual wird dazu führen, dass deinem Partner in den nächsten Tagen einiges klarer wird. Zusätzlich empfehlen wir weitere Kristall-Rituale speziell für deinen Partner.

Wie baust du wieder Nähe auf wenn du selbst ein Problem mit Nähe hast?

Wenn du ein Problem damit hast, Nähe zu deinem Partner aufzubauen solltest du dringend daran arbeiten. Wie wichtig die körperliche und seelische Nähe ist haben wir bereits besprochen. Hast du jedoch schon erkannt, dass es dir, zumindest im Moment, schwer fällt deinem Partner näher zu kommen, ist dies eine gute Erkenntnis. Sie ist die Basis um eine Änderung herbeizuführen. Vermutlich wirst du dich fragen woran es liegt und diese Frage kannst du auch nur selbst ergründen. In jedem Fall solltest du deinem Partner mitteilen, dass du derzeit auf Abstand gehst und dies erkannt hast. Solange du nicht weisst, was der Grund dafür ist, solltest du mit ihr oder ihm darüber reden und mitteilen, dass du selbst noch nicht weißt woran das liegt. Sie oder er soll sich aber nicht sorgen. Schließlich wird deinem Partner auch schon aufgefallen sein, dass du dich zurückziehst oder keine Nähe möchtest. Bei ihr oder ihm beginnt dann natürlich das Kopfkino und es werden alle möglichen Gründe dafür gesucht. Es ist sicherlich nicht deine Absicht deinen Partner in Sorgen und Selbstzweifel zu stürzen. Im nächsten Schritt solltest du dem Grund deiner Ablehnung näher kommen. Es kann viele Ansatzpunkte geben.

Hier stellen wir dir ein paar Kristall-Rituale zur Verfügung die dir vielleicht helfen mehr über dich zu lernen:

Ich wünsche dir und deinem Partner viel Liebe und Kraft.