Amethyst Ring

Amethyst Ringe sind heute nicht mehr beliebt wie dies vor einigen hundert Jahren der Fall war. Dabei werden heute noch wunderschöne Objekte geschaffen die sich perfekt um die eigenen Finger machen. Amethyst Schmuck ist nämlich nach wie vor sehr beliebt. 

Amethyst Ringe in der Vergangenheit

Amethyst war über alle Kulturen hinweg ein sehr gern eingesetzter Edelstein. Die meisten Menschen glaubten an seine Wirkung als Glücksbringer. Weitere Eigenschaften waren sein Schutz vor negativen Gedanken, bösen Zaubern und Neid. Früher war der Amethyst noch nicht als beruhigender und ausgleichender Kristall bekannt. Den Menschen ging es häufig um das blanke Überleben. Amethyst Ringe gab es hauptsächlich bei den reichen bzw. besser situierten Gesellschaftsschichten.

Auf der anderen Seite wurden Amethyst Ringe gerne im spirituellen bzw. esoterischen Bereich eingesetzt. Sie waren vor allem bei Hexen und Zauberern sehr beliebt. Diese verbanden mit ihnen weitere magische Kräfte die sie bei ihrer Arbeit einsetzen konnten. Umso mehr die Esoterik von der katholischen Kirche verboten wurde desto mehr waren Amethyst Schmuck und insbesondere Amethyst Anhänger oder Ringe aus Amethyst nicht mehr gern gesehen. Dennoch gibt es auch Berichte aus der katholischen Kirche die zeigen, dass Amethyst Schmuck getragen wurde.

Amethyst Ring kaufen

Wichtig beim Kauf eines Amethyst Ringes ist, dass es sich um einen echten Edelstein handelt. Zu viele Fälschungen sind inzwischen unterwegs und vor allem aus dem asiatischen Raum. Obwohl auch in Asien sehr viel Amethyst vorhanden ist, so ist eingefärbtes Glas oder eingefärbter Bergkristall noch günstiger. Nicht alles was violett glänzt ist ein Amethyst. Im Zweifel sollte unbedingt der Händler nach der Echtheit des Kristalls gefragt werden. Ist der Ring extrem günstig wird es sich ebenfalls nicht um echten Amethyst handelt. Schließlich genießt der Edelstein auch in Asien eine große Beliebtheit und ist somit nicht besonders günstig.

Sehr schöne Amethyst Ringe gibt es auch auf Händler-Märkten auf denen viele Handwerker unterwegs sind. Professionelle große Schmuckhändler verarbeiten eher teurere Edelsteine wie Rubine oder Diamanten. Amethyst bietet da zu wenig finanziellen Spielraum und sind somit nicht im Sortiment vertreten. Das Internet mit seinen zahlreichen Hobby-Plattformen sind eine gute Suchbasis für Amethyst Ringe.

Amethyst Ringe in der Mode

Modisch eignen sich Amethyst Ringe selbstverständlich sehr gut. Sie passen optisch zu jedem Oberteil da violett bis transparent eine gute Kombination ist. Weiterhin kann ein sehr großer Ring aus Amethyst auch ein guter Hingucker sein wenn man ansonsten eher dezent gekleidet ist. Die meisten Amethyst Ringe sind glatt geschliffen und können sich daher kaum mit Kleidungsstücken verhaken oder Ähnliches. Die Amethyst Ringe werden meistens mit anderen Metallen gemischt. Sei es Gold, Silber oder Kupfer all die Materialien sind beliebt und geben dem gesamten Ring einen ganz anderen Charakter.